Systemische Tieraufstellungen – was ist das?

Systemische Aufstellungsarbeit ist eine Coaching- und Therapiemethode.

Ursprünglich kommt diese Methode aus der Psychotherapie für Menschen und wurde von Bert Hellinger unter dem Namen „Familienaufstellungen“ bekannt gemacht. Kibed & Sparrer haben die Methode als modernes Coaching-Instrument weiterentwickelt. Heute wird sie im Systemischen Coaching unter dem Namen „Systemische Aufstellung“ und im Business-Umfeld als „Business-Aufstellung“ eingesetzt.

Das Schicksal des Tieres anerkennen

Nicht nur der Mensch, sondern auch ein Tier ist Teil eines oder mehrerer Systeme, z. B Teil der Familie, Teil der Herde, der Stallgemeinschaft, der Hundeschule-Klasse usw. Manchmal liegen die Ursachen für körperliche oder psychische Probleme unseres Tieres im System verborgen. Traumatisierungen aus der Vergangenheit, manchmal sogar aus früheren Generationen, können die Ursache für Probleme in der Gegenwart sein. Beispiele hierfür sind die unsensible Trennung von der Mutter, ein Unfall, eine brutale Behandlung durch den Menschen. Die Lösung besteht dann darin, das Schicksal des Tieres anzuerkennen und mit sogenannten heilenden Sätzen zu unterstützen, z. B. „Ja, ich sehe deinen Schmerz.“

Verhaltensmuster des Tieres können auch einen Konflikt oder ein Thema des dazu gehörenden Menschen spiegeln, weil das Tier diesen Konflikt aus Liebe für seinen Menschen übernommen hat. Wenn ein Mensch mit mehreren Tieren immer wieder das gleiche Problem bekommt, ist das ein deutlicher Hinweis auf eine solche Verstrickung. Spürbare Entlastung erfährt das Tier dadurch, dass der Mensch die Verantwortung für sein Thema selbst übernimmt.

 

Einsichten in die verborgenen Zusammenhänge eines Systems

Durch die Aufstellung können wir hinter ein Problem schauen und verborgene, vielleicht auch verdrängte Ursachen sicht- und fühlbar machen. Bei der Aufstellung geht es darum, Einsichten in die verborgenen Zusammenhänge eines Systems zu bekommen, hindernde Strukturen zu erkennen und Lösungen zu entwickeln. Vergleichbar mit der Mannschaftsaufstellung auf einem Fussballfeld, läuft das Spiel erst dann rund, wenn jeder einen guten Platz im System gefunden hat.

 

Unbewusst die Ordnung im System durcheinandergebracht

Ein Fallbeispiel aus meiner Praxis: In einem Haushalt lebte schon seit vielen Jahren eine Katze. Eine zweite, jüngere Katze kam neu in den Haushalt. Das Ergebnis: der Haussegen hing schief. Ich führte eine Aufstellung mit Bodenankern durch. Stellvertretend nahm ich wahr, dass die Katzenbesitzerin sich schützend vor die neue Katze gestellt und damit unbewusst die Ordnung im System durcheinandergebracht hat. Es ging darum anzuerkennen, dass die erste Katze die älteren Rechte hat. Dadurch löste sich das Problem sehr schnell. Noch bevor ich der Katzenbesitzerin über die Aufstellung berichten konnte, zeigte sich, dass die Aufstellungsarbeit gewirkt hatte. Die Katzen hatten reagiert und begonnen, miteinander zu spielen. Alleine das Sichtbarmachen über die Aufstellung und Anerkennen hatte geholfen.

Erfahre mehr über den Ablauf einer Systemischen Aufstellung.

Willst du gleich selbst versuchen, den mentalen Kontakt zu deinem Tier aufzubauen?

In meiner Audio-Anleitung erkläre ich Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie ihr eigenes Tiergespräch führen.

Tiergespräch selbstgemacht ...

Eine Audio-Anleitung für dein eigenes Tiergespräch.

Als Coach für vertrauensvolle Pferd-Frau-Beziehungen und Tierkommunikatorin helfe ich dir, dein Tier besser zu verstehen, damit ihr ein gutes Team werdet und gemeinsam wachsen könnt.

 

mail@tierredezeit.de

TierRedeZeit auf Facebook