Gründe für eine Tierkommunikation

Die Gründe für eine Tierkommunikation sind individuell und vielfältig. In folgenden Situationen kann ich dir wertvolle Informationen und Erkenntnisse liefern:

Interesse und Wertschätzung für das Tier

Verhaltensauffälligkeiten und psychologische Probleme

Veränderungen in der Lebenssituation

Gesundheitliche, körperliche Störungen

Suche nach vermissten, verschwundenen Tieren

Begleitung sterbender Tiere und trauernder Menschen

Kontakt zur verstorbenen Tieren

Interesse und Wertschätzung für das Tier:
Du möchtest wissen, wie es deinem Tier geht, was es denkt und fühlt? Du möchtest Einblicke in die tierische Perspektive bekommen und es liegt dir am Herzen, dein Tier besser zu verstehen?

 

Verhaltensauffälligkeiten und psychologische Probleme:
Die Tierkommunikation kann helfen, Ursachen und Hintergründe für Probleme im Zusammenleben von Mensch und Tier zu ergründen und Lösungswege zu finden.

 

Veränderungen in der Lebenssituation:
Umzug, Scheidung, Besitzerwechsel, neue tierische oder menschliche Familienmitglieder/Mitbewohner, der Tod von Bezugspersonen /-tieren können für dein Tier belastend und verwirrend sein. Mit Hilfe der Tierkommunikation kannst du die Wünsche und Bedürfnisse des Tieres besser berücksichtigen und das Tier auf bevorstehende Veränderungen vorbereiten.

 

Gesundheitliche, körperliche Störungen:
Ein Körperscan und die Botschaften der Tiere liefern oft hilfreiche Hinweise auf Befindlichkeitsstörungen, Schmerzen, Verspannungen und Blockaden. Aber Achtung: Tierkommunikation kann in keinem Fall eine Diagnose stellen und ersetzt nicht den Besuch bei einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker.

 

Suche nach vermissten, verschwundenen Tieren:
Bei der Suche nach vermissten Tieren kann der telepathische Kontakt zum Tier Hinweise darauf geben, wie es sich fühlt, in welchem Zustand es ist, wie es seine Umgebung wahrnimmt, auf welchem Weg es da hin gekommen ist, etc. Diese Informationen können dem Menschen wertvolle Impulse für die Suche liefern. Außerdem ist es möglich, mit Hilfe der Tierkommunikation das Tier zu unterstützen, den Weg nach Hause zu finden. Allerdings dürfen hier keine Wunder erwartet werden. Die Suche nach vermissten Tieren ist sicherlich der schwierigste Anwendungsbereich der Tierkommunikation.

 

Begleitung sterbender Tiere und trauernder Menschen:
Die Tierkommunikation hilft, Wünsche und Bedürfnisse des Tieres in seiner letzten Lebensphase zu erfahren und die Zeit des Übergangs würde- und liebevoll zu gestalten. Bei der Frage, ob ein Tier eingeschläfert werden soll oder nicht, kann der Tierhalter durch das Gespräch mit dem Tier selbst mehr Klarheit und Entscheidungssicherheit gewinnen. In dieser für den Menschen sehr schmerzhaften Phase spendet der respektvolle Gedankenaustausch mit dem Tier dem Menschen Trost und hilft beim Loslassen und Abschied nehmen.

 

Kontakt zur verstorbenen Tieren:
Auch nach dem Tod ist es noch möglich, mit der Seele des Tieres in Verbindung zu treten, um offene Fragen zu klären oder nicht ausgesprochene Botschaften an das Tier zu überbringen. Oft hilft das, den Verlust des geliebten Tieres besser zu akzeptieren und zu verarbeiten.

Wozu ist Tierkommunikation nicht geeignet?

 

  • Sie ist kein Ersatz für die Diagnose und Behandlung durch einen Tierarzt oder Tier-HP, kann aber ergänzend hilfreich sein.
  • Sie ist kein Ersatz für die Erziehung des Tieres. Da ich den freien Willen des Tieres respektiere, lehne ich es ab, die Tierkommunikation als Mittel zur Verhaltenskorrektur zu missbrauchen.
  • Triebe und Instinkte des Tieres, wie z. B. der Sexualtrieb, der Jagd- oder Fluchtinstinkt können auch durch den Gedankenaustausch mit dem Tier nicht außer Kraft gesetzt werden.

Willst du gleich selbst versuchen, den mentalen Kontakt zu deinem Tier aufzubauen?

In meiner Audio-Anleitung erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du dein eigenes Tiergespräch führen kannst

Tiergespräch selbstgemacht ...

Eine Audio-Anleitung für dein eigenes Tiergespräch.

Als Coach für vertrauensvolle Pferd-Frau-Beziehungen und stressfreies Ausreiten und als Tierkommunikatorin helfe ich dir, dein Tier besser zu verstehen, damit ihr ein gutes Team werdet und gemeinsam wachsen könnt.

 

mail@tierredezeit.de

TierRedeZeit auf Facebook